Weitere Stücke & Referenzen

 

Im Auftrag der UNO: Rothäppchen
Ein Präventionstheaterstück zu den Themen: Sucht- und Aidsprävention, Prostitution, sexuelle Ausbeutung und Gewaltprävention (Uraufführung 2005).

In Zusammenarbeit mit bkk Berlin: Adi und Posi
Ein Präventionstheaterstück zum Thema: Fettleibigkeit, gesunde Ernährung und Bewegung (Uraufführung 2005)

Im Auftrag des Oberschulamtes Freiburg: Der Goldene Schlüssel
Ein Präventionstheaterstück zum Thema: Alltagssüchte / Allgemeine Suchtprävention (Uraufführung 1991)

Im Auftrag der Hänsel und Gretel Stiftung, Karlsruhe: Ach Hänsel, oh Hänsel
Ein Präventionstheaterstück zum Thema: Missbrauch

Im Auftrag diverser Umweltbehören, ALBA, ESWE, BSR: Der Müllvollberg
Ein Präventionstheaterstück zum Thema: Müllvermeidung und Recycling (Uraufführung 1989)

Im Auftrag der AOK und barmer: Bis zu dir
Ein Präventionstheaterstück zu den Themen: Pubertät, Ernährung, soziales Verhalten und Freundschaft (Uraufführung 2006)

Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit: Rauchfrei
Ein Präventionstheaterstück zum Thema: Rauchfreier Arbeitsplatz!

Entwickelt für Präventionstheater an Schulen: Leben geht weiter 
Pädagogisches Theaterstück zu den Themen Depression und Suizidprävention (Uraufführung 2005).

Entwickelt für Präventions- und Gesundheitstheater: Burn Out – Power On! 
Ein Theaterstück mit dem Thema: Überwindung von Burn Out (Uraufführung 2014).

Entwickelt nach dem Amoklauf an einer Schule in Winnenden: Die andere Seite
Ein Theaterstück zur Aufarbeitung des Amoklaufs (Uraufführung 2009).

Im Auftrag einer deutschen Organisation für Prävention und Gesundheit in Berlin: Es wird schon nichts passier’n
Lebendige Suchtprävention für Kinder ab 4 Jahren auf Basis des Märchens „Rotkäppchen“ (Uraufführung 2005).

Kontakt
Galli Präventionstheater
Silvia Schyle
Adelheidstr. 21
65185 Wiesbaden

Tel
0611 – 341 8999
Email
praevention@galli.de