Die Spenderniere

Niere2Niere5Der Autor Johannes Galli ist leidenschaftlicher Theatermacher und nutzt die Schauspielbühne, um Wissen anschaulich zu vermitteln. In seiner Reihe “Theater für Gesundheit” hat er nach “Das Blutbad” (Theater zum Dialysalltag) und „Die Süße des Lebens“ (Theater zum Thema Diabetes) unter der wissenschaftlichen Beratung des Nephrologen Prof. Dr. Frank Strutz ein neues Stück erarbeitet: “Die Spenderniere”.

In eindrücklichen Szenen werden die Geschehnisse bei einer Nierentransplantation geschildert. Gespräche beim Arzt und der Narkose-Traum, in dem Funktion und Zerfall der Niere tänzerisch dargestellt werden, sind einige der Höhepunkte in diesem Theaterstück, das im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht.


PRESSEERKLÄRUNG

Niere3Sehr geehrte Damen und Herren,
das von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mitfinanzierte Theaterstück „Die Spenderniere“ von Johannes Galli möchte dazu einladen, sich kritisch mit der Frage auseinanderzusetzen, ob man selber seine Organe spenden möchte oder nicht. Skandale bei der Vergabe von Organspenden haben viel Aufsehen erregt, und letztlich leiden die kranken Menschen unter dem Rückgang der Organspendebereitschaft, der durch die Skandale ausgelöst wurde. Was passiert auf der menschlichen Ebene der bei Organspenden?

Johannes Galli ist leidenschaftlicher Theatermacher und nutzt die Bühne, um Wissen anschaulich zu vermitteln. In dem Theaterstück seiner Reihe „Theater für Gesundheit“ hat Johannes Galli das Theaterstück „Die Spenderniere“ unter der wissenschaftlichen Beratung des Nephrologen Prof. Dr. Frank Strutz inszeniert.

Niere7In eindrücklichen Szenen werden die Geschehnisse bei einer Nierentransplantation geschildert. Gespräche beim Arzt und der Narkose-Traum, in dem Funktion und Zerfall der Niere tänzerisch dargestellt werden, sind einige der Höhepunkte in diesem Theaterstück, das im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht.

Gefördert sind die Aufführungen im Jahr 2016 und 2017 von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit.
Deshalb können die Aufführungen kostenfrei angeboten werden. Interessierte Institutionen und Schulen können sich beim Galli Theater melden und einen Aufführungstermin vereinbaren. Das Galli Theater kommt mit der Produktion „Die Spenderniere“ gerne in Ihre Räume, oder Sie vereinbaren einen Termin mit Ihrer Gruppe in einem unserer Galli Theater in Wiesbaden, Frankfurt, Berlin, München, Weimar, Erfurt oder Backnang.

Anmeldungen für diese Termine sind dringend erforderlich.

Kontakt bitte zentral im Galli Theater Wiesbaden: 0611 – 341 8999 oder per Email: h.ohnesorge@galli.de

Für mehr Informationen und individuelle Absprachen, stehe ich Ihnen gerne als Projektleiterin zur Verfügung.

Kontakt Heidrun Ohnesorge: 0611 – 341 94223 oder 0163- 843 0964

Herzliche Grüße
Heidrun Ohnesorge (Galli Theater)

Kontakt
Galli Präventionstheater
Silvia Schyle
Adelheidstr. 21
65185 Wiesbaden

Tel
0611 – 341 8999
Email
praevention@galli.de